Unterschiede – will future, going-to-future, -ing Form, simple present

Unterschiedliche Arten die Zukunftsform auszudrücken im Englischen

will future

Das will future wird verwendet, wenn man eine Vorhersage oder Vermutung anstellt, die in der Zukunft möglicherweise eintritt. Die Wahrscheinlichkeit, bzw. Verbindlichkeit des Eintreffens diese Ereignisses ist eher vage.

zum Beispiel:

Johnny will probably win this match. (Es ist wahrscheinlich, aber keinesfall sicher, dass er gewinnt)

verschiedene Zukunftsformen - will future, going to future, -ing form, present simple

Johnny will probably win this match. – wahrscheilich, aber keinesfalls sicher

Signalwörter: probably, maybe, presumably, in all likelyhood etc.

Das will-future steht auch nach Verben der Vermutung und Meinungsäußerung:

think, presume, hope, I’m sure, I believe etc.

Das will future wird auch benützt, um eine Aussage für die unmittelbare Zukunft zu machen. Dies ist besonders tückisch, weil hier im Deutschen das Präsens steht.

Johnny will have a beer,
I will drink a lemonade. (Johnny hat sich für ein Bier entschieden, ich  trinke eine Limo)

going-to-future

Das going-to-future wird im Englischen verwendet, wenn es sich bei einer Aussage um einen geplanten Entschluss handelt. Als Bauerregel gilt, dass, immer wenn du im Deutschen gedanklich “habe vor” ergänzen kannst, das going-to-future greift.

We are going to have party next week.

(Wir haben vor nächste Woche eine Party zu geben, dieses vorhaben ist sehr viel verbindlicher als eine Aussage im will future.)

Außerdem wird das going-to-future verwendet wenn man etwas aufgrund von äußeren Umständen vorhersagen kann.

Look at the clouds, it is going to rain.

(Aufgrund der Wolkenbildung am Himmel ist ein Regen sehr wahrscheinlich)

-ing Form

Man kann sich im Englischen auch auf ein Ereignis in der Zukunft beziehen, indem man die Verlaufsform der Gegenwart (-ing Form) verwendet. Alle Vorbereitungen sind dann getroffen und dieses Ereignis wird dann mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eintreffen.

I am going to London tomorrow.

(die Tickets sind gekauft, und falls keine Naturkatastrophe eintritt, fliege ich morgen nach London)

Signalwörter sind in diesem Zusammenhang genaue Zeitangaben der Zukunft: tomorrow, next Saturday at 8 etc.

simple present

Kurioserweise kann man die Zukunft im Englischen auch mit dem simple present (einfache Gegenwart) ausdrücken. Dies ist immer dann der Fall wenn ein Ereignis in der Zukunft regelmäßig abläuft. (Fahrpläne, Kinoprogramm etc.)

I am going to London tomorrow, the plane leaves at 8.

(Ich fliege morgen um 8 nach London und das Flugzeug geht fahrplanmäßig um 8.)

Future Formen Übersicht

 will futuregoing-to-future-ing formsimple present
Signalwörterprobably, maybe, presumably
Verben der Vermutung:
I think, I'm sure, I believe
wenn man im Deutschen
gedanklich "habe vor"
ergänzen kann
genaue Zeitangaben in der Zukunft:
tomorrow, next Sunday at 8
Ereignisse der Zukunft innerhalb von Zeitplänne, Fahrplänen, Kinoprogrammen etc.
Wahrscheinlichkeit des
Eintreffens
durchaus wahrscheinlich aber nicht sicherziemlich wahrscheinlich, alle Pläne und Vorbereitungn werden getroffensehr wahrscheinlich, das Eintreffen des Ereignisses kann nur durch höhere Gewalt verhindert werdenplanmäßig
VerwendungVermutungen
unmittelbare Zukunft
spontane Entschlüsse
geplanter Entschluss
Vorhersagen aufgrund von äußeren Umständen
Terminvereinbarungen, Meetings, ReisevorbereitungenFahrplän, Zeitpläne, Kinoprogramme

Übungen will future, going-to-future, alle future Formen