Handicap – bettelnde Golfer?

Was ein Handicap genau ist, kann Ihnen wahrscheinlich nur ein Golfer erklären. Ich bin an Golf so desinteressiert, dass ich mich nicht einmal dazu aufraffen kann zu googeln, was es wirklich bedeutet. Wesentlich interessanter ist da schon der Usprung des Wortes.

Der englische König Heinrich der VII hat mit königlicher Großmut der Unzahl heimkehrender, versehrter Kriegsveteranen das Betteln erlaubt, weil sich eine Invalidenrente aus dem Staatsäckel nicht finanzieren ließ.

Diese wurde damals als „cap-in-hand“ bezeichnet, auf den Umstand anspielend, dass eine Kopfbedeckung als Klingelbeutel herhalten musste. Später wurde daraus „handicapped“ als Synonym für „behindert„.

Dieser Begriff ist besonders in der Hochburg der politischen Korrektheit längst aus der Mode, und durch „challenged“ ersetzt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.