Category Archives: Idioms-Redewendungen

To Be Booked – Gelb sehen auf Englisch

Wenn Sie als erfolgreicher Geschäftsmann auf Englisch andeuten wollen, dass Sie im Moment keine Kapazitäten frei haben, und sich des Satzes „I am already booked“ bedienen, könnte das zumindest im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland hochgezogene Augenbrauen und Schmunzeln verursachen. Im Mutterland des Fußball bedeutet „to be booked“ mit einer gelben Karte verwarnt zu sein.

To Be Offski – ich bin dan mal weg auf Schottisch

Genau wie ganz saloppe Naturen im Deutschen keck Tschussikowski sagen, anstatt sich mit einem schnöden Tschüß zu begnügen, verballhornen Schotten das englische “ to be off“ (ich bin dan mal weg) zu “ to be offski„. Beim Verwenden dieses Ausdrucks schwingt natürlich ein Schuss Ironie mit und macht dem so Angesprochenen klar, dass der Aufbrechende nicht ganz unglücklich ist, den Ort zu verlassen und vermeintlich vielversprechendere Lokalitäten aufsuchen wird.

z.B.:

This party is sucks, I´m offski to the pub.

Dutch Idioms – Words Hollandaise

Jede Nation hält sich selbst für scheinbar fehlerlos und verwendet andere Länder in Redewendungen meist wenig schmeichelhaft.
Sie wie einem im Deutschen etwas spanisch vorkommen kann, liebt es die englische Sprache, u.a. die niederländischen Nachbarn linguistisch schlecht dastehen zu lassen.

Der Hintergrund hierfür ist die Eifersucht der Briten auf den ehemals starken Expansiosdrang der Niederläder zu Kolonialzeit, der sich noch heute in Ortsnamen wie Harlem, New Zealand (Zeeland ist eine Provinz der Niederlande), oder Tasmanien (benannt nach Abel Tasman) widerspiegelt.

Um die Konkurrenz zu diskreditieren, wurden sie kurzerhand zum Gegenstand verballhornender Idiome:

Dutch courage = angetrunkener Mut

double Dutch = spanische Dörfer

Dutch uncle = Klugmeier

to go Dutch = getrennte Rechnungen

Less Vs. Lass

Auch wenn behaarte Helden wie Burt Reynolds, Sean Connery oder King Kong längst aus der Mode sind, mag sich so mancher mit Wehmut an das Langhaarcollieweibchen mit Namen „Lassie“ zurückerinnern.

Selbst eingefleischten deutschsprachigen Fans mag jedoch, trotz jahrelanger Seriensucht, die Herkunft bzw. Bedeutung des Names verborgen geblieben sein. „Lassie“ ist die Koseform des Wortes „lass„, was im schottischen Englisch schlicht Mädchen bedeutet.

Im Bezug auf Körperbehaarung ist heutzutage im Showbiz weniger mehr, womit wir auch schon beim zweiten Begriff der Überschrift sind.
Less ist der Komparariv von little, bedeutet also weniger.

Revel Vs. Reveal

Auch wenn die beiden Begriffe der Überschrift zum Verwechseln ähnlich sind, bedeuten sie doch etwas Grundverschiedenes:

To revel bedeutet in etwas schwelgen, während to reveal etwas enthüllen bedeutet.

z.B.:

He reveled in the success that his first book had brought him, until  it was revealed that he had plagiarized the content.

Butterfinger Vs. Butterface

Genau wie man sich im Deutschen die Butter nicht vom Brot nehmen lässt, spielt geschlagene Milch auch in der englischen Umgangssprache eine Rolle.

Besonders interessant ist dies in Verbindung mit Körperteilen:

Ein butterfinger ist jemand, der aufgrund seiner Ungeschicklichkeit gerne Dinge fallen lässt.

z.B.:

Jesus, I dropped that porcelain cup, that´s just my butterfingers.

Butterface ist die wenig schmeichelhafte Bezeichnung für eine Frau, die zwar aufgrund ihres Körpers sehr attraktiv ist, aber aufgrund ihres Gesichtes, dem subjektiven Auge des Betrachters zu wünschen übrig lässt.

Der Begriff hat eigentlich mit butter nichts zu tun, sondern setzt sich zusammen aus: but her face = butterface.

Heart Idioms – Englisch von Herzen

Das Herz ist ein lebenswichtiges Organ und steht als Sinnbild für Mut, Gefühl und Tatendrang, nicht nur im Deutschen.

Während man im Deutschen jedoch das Herz auf der Zunge trägt und damit emotionales Geplapper verbindet, bedeutet to have one`s heart in mouth, im Englischen, dass man extrem nervös ist.

Die besten Freunde trägt man immer im Herzen, so ist es nicht verwunderlich, dass to learn by heart die englische Entsprechung für auswendig lernen ist.

Zum Glück hat man auch im Englischen ein Herz aus Gold, a heart of gold.

Business Idioms – sehr geschäftig

Kaiser Wilhelm hat die Engländer als Volk von „Händlern und Dieben“ bezeichnet. Wo Ihro Gnaden diplomatisches und interkulturelles Feingefühl abgingen, hatte er jedoch Recht im Bezug auf die Tatsache, dass einer der Grundpfeiler des britischen Empire der Handel war. So ist es nicht verwunderlich, dass wo im Deutschen eine Angelegenheit jemandes Bier ist,  sie im Englische „their business“ ist.

z.B.: Stay out of my hair, that´s none of your business.

Desweiteren bedeutet „to mean business“ nicht etwa geschäftstüchtig zu sein, sondern bezieht sich auf die Ernsthaftigkeit, mit der jemand bei der Sache ist.

z.B:

You can`t underestimate these people, they mean business.