Bulls Eye vs. Porthole

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben. Dies trifft besonders auf eine solche zu, die auf See stattfindet. Um sich im Englischen seefest zu machen, sollten Sie sich besonders über zwei Begriffe im Klaren sein:

Wer mit deutscher Denke blitzgescheit folgert, dass das „Bullauge“ auf Englisch „bulls eye“ heißt, hat linguistisch nicht gerade einen Volltreffer gelandet.

Das „bulls eye“ ist ein Begriff aus der englischen Alibisportart „darts„, bei der ansonsten bewegungsscheue Kneipengänger Körperertüchtigung vortäuschen, indem sie Pfeile auf eine konzentrisch markierte Scheibe werfen. Das „bulls eye“ ist die Mittelpunkt dieser Zielscheibe, was im Deutschen als „das Schwarze“ wiedergegeben wird.

Das englische Bullauge, die Schiffsversion eines Fensters also, ist das sogennante „porthole“.

porthole vs. bulls eye

darts porthole vs. bulls eye

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>