Business English München



Business English ist das Kommunikationsmittel einer sich mehr und mehr internationalisierenden Geschäftswelt.

Sie wollen nicht abgehängt werden? Außerdem wollen Sie weiterhin interessante Projekte bekommen. Sie wollen in internationalen Meetings ebenfalls zu Wort kommen.Weiterhin wünschen Sie sich vielleicht mehr Selbstsicherheit, wenn Sie vor Ihren Kollegen Englisch sprechen.

Business Englisch München Business English Training in München

Steht eine wichtige Präsentation an? Oder ein Vorstellungsgespräch? Ich unterstütze Sie und stelle Ihnen gerne meine jahrelange Erfahrung in den Dienst.

Wie beginne und beende ich einen englischen Geschäftsbrief? Wie melde ich mich idiomatisch richtig am Telefon? Oft sind es die kleinen Dinge, die einem den Angstschweiß auf die Stirne treiben

Gerne baue ich mit Ihnen zusammen branchenspezifisches Vokabular auf. Weiterhin coache ich Sie gerne in Bezug auf interkulturelle Unterschiede im deutschen und angloamerikanischen Business Umgang.

Special Small Talk



Warum erzählt mir eigentlich mein englischsprachiger Geschäftspartner immer seine halbe Lebensgeschichte, bevor er zur Sache kommt ?

Engländer und Amerikaner empfinden es als extrem unhöflich gleich über das Geschäftliche zu reden. Deswegen rahmen sie dies gerne in einen Austausch von Alltagsbanalitäten ein.

Die deutsche Art, sachlich und direkt Fakten anzusprechen, wird oft als tölpelhaft und hölzern empfunden.

Wer dies weiss und gegensteuert, kann punkten.

Business English München Business English - das Kommunikationsmittel der modernen Geschäftswelt

Business English unverzichtbar in modernen Unternehmen



Auch wenn Ihr Englisch gut ist kann es nicht schaden ein wenig am Feinschliff zu arbeiten. Wenn Sie mit Ihrem Business Englisch gar nicht zufrieden sind, wird es Zeit Maßnahmen zu ergreifen.

Moderne Unternehmen fokussieren mehr und mehr einen globalen Markt. Außerdem kommen Mitarbeiter in modernen Firmen heutzutage fast aus aller Herren Länder.

Wenn Sie also nicht den Anschluss verpassen wollen. ist jetzt die Zeit tätig zu werden.

Wer nicht verhandlungssicher Englisch spricht landet über kurz oder lang in der Karrieresackgasse.

Was nützen die besten Fähigkeiten, wenn man diese nicht mitteilen kann.

Mit wenig Aufwand viel erreichen.



Bei vielen meiner Kunden ist das Problem nicht Englisch an sich. Oft ist es eher eine Kopfsache. Es geht darum Selbsbewusstsein zu tanken.

Außerdem stellt das fachliche Vokabular meistens keine Schwierigkeit dar. Viele meiner Kunden können problemlos komplexe Sachverhalte auf Englisch erklären. Solange sie innerhalb ihrer fachlichen Expertise liegen. Die Schwierigkeiten treten meistens in sozialen Situationen auf. Es fehlt die Sicherheit im zwanglosen zwischenmenschlichen Umgang.

Es fehlen die Kommunikationsmuster, die in einem in der Muttersprache über die Runden helfen. Jedoch ist es besonders hier wichtig Abhilfe zu schaffen. Denn viele Geschäfte werden in sozialen Situationen gemacht. Wenn man sich hier schlecht verkauft, kann einem ein schon sicher geglaubtes Geschäft noch durch die Lappen gehen.

Außerdem will man nicht als Roboter wahrgenommen werden, der nur über die Arbeit reden kann. Gutes Englisch hilft enorm in der sozialen Komponente des Geschäftsaufbaus.





Business English in Meetings



Ein einziger nicht Deutsch sprechender Teilnehmer ist meist ausreichend. Schon wird das Meeting auf Englisch gehalten. Das kann frustrierend sein.

Haben Sie manchmal das Gefühl Ihrer Expertise nicht gerecht zu werden, nur weil Ihnen das Englische ein Bein stellt?

Würden Sie sich nicht auch wünschen einfach so darauf los zu reden, wie im Deutschen? Dann können Sie Ihren Gedanken Ausdruck vergleichen.



Business English Standards



Die gute Nachricht: Oft reichen einige wenige Unterrichtseinheiten. Denn meist scheitert es nur am typischen Jargon des Geschäftsenglisch. Werden diese Standards beherrscht, haben Sie gleich mehr Selbstbewusstsein und trauen sich aus sich herauszugehen.

So bleiben Sie nicht mehr stumm, wenn Sie etwas sagen wollen. So werden Sie nicht mehr übergangen. Deswegen trainiere ich mit Ihnen alle typischen Redewendungen in Bezug auf alle Phasen eines Meetings. So wird es für Sie kein Problem mehr sein sich vorzustellen.

Auch Einwände kontern Sie dann ganz locker. Außerdem üben wir Standards für Meinungsäußerung, Zustimmung und Zusammenfassung. So sind Sie jeder Situation gewachsen. So können Sie Ihrer nächsten internationalen Besprechung gelassen entgegensehen.



Business English ist nicht gleich Alltagsenglisch



Sie wollen locker auf die Fragen und Antworten Ihrer Kollegen reagieren können?

Außerdem möchten Sie die gleiche Souveränität ausstrahlen wie in Ihrer Muttersprache?

Dann sollten Sie dringend mit einigen Konversationsstunden Ihr Umgangsenglisch aufpolieren.

So bauen Sie Ihre Sprachhemmungen ab.

So werden Sie schlagfertig. Schließlich wollen Sie Ihre Ideen und Ihrer Expertise optmial vertreten.



Business-English-Meetings


Business English lernen 12 Tipps



Business English lernt man nicht, indem man sich in sein Kämmerchen einsperrt. Englisch zu lernen ist keine Aktivität für Einzelgänger. Schließlich brauchen Sie zum Englisch Reden einen Gesprächspartner. Jedoch müssen Sie bisweilen auch die notwendige Fußarbeit leisten. Diese fällt nun einmal an, wenn man Englisch lernen will. Jedoch brauchen Sie keine Angst haben. Hier einige Tipps, wie Sie ich diesen Prozess ein wenig angenehmer gestalten können:

Lernen Sie immer zur gleichen Zeit Englisch



Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Versuchen Sie Regelmäßigkeit in Ihren Lernprozess zu bringen. Dann sind Sie immer auf Englisch "geeicht". Außerdem kommt Ihnen nichts dazwischen. Schließlich ist Englisch lernen ein fester Bestandteil Ihres Tagesablaufs. Dann gibt es keine Ausreden mehr. Schließlich ist das Ihre "Englischstunde".



Lernen Sie Business English in einer Lerngruppe



Zu zweit geht alles besser. Noch besser geht es in einer Gruppe. So können Sie sich Feedback holen. Außerdem motiviert der Vergleich mit anderen. So gibt man nicht so leicht auf. Schließlich will man vor der Englisch Lerngruppe sein Gesicht nicht verlieren. Intellektueller Austausch regt an. Man lernt neue Leute kennen. Außerdem kommt man auf neue Ideen. Vielleicht kann man sogar Geschäftskontakte knüpfen.



Wenden Sie Ihr Business English an



Unterziehen Sie Ihre soeben erlernten Kennntisse sofort einer Feuertaufe. Irish Pub, Lerngruppe, Urlaub oder englisches Kino. Dann verbindet Ihr Gehirn Theorie mit Praxis. So merkt man sich Lerninhalte besser. Also nicht mehr andere vorschicken, selbst ans Telefon gehen, wenn USA anruft. Außerdem englische Präsentationen nicht mehr abgeben. Ausländische Kunden selber empfangen.



Aus Fehlern wird man klug



Es macht keinen Sinn nichts mit der richtigen Grammatik zu sagen. Besonders Perfektionisten sterben lieber in Schönheit, bevor sie sich eine Böße geben. Jedoch ist dies beim Englisch lernen die falsche Strategie. Auch wenn es am Anfang schwer ist, trauen Sie sich. Nur so können Sie Fortschritte machen. Man wird Sie für Ihren Mut bewundern.



Simulieren Sie den Aufenthalt in einem Englisch sprachigen Land



Vor wenigen Jahren noch war es schwer einen Kinofilm im englischen Original zu sehen. Heute ist das kein Problem mehr. Außerdem ist das mit fast allen anderen Medien ebenso. So kann man problemlos den Tag mit Englisch sprachigen Medien füllen. Sie verstehen nicht alles? Macht nichts. Schließlich sind Sie ja Lernender. Sehr schnell werden Sie Fortschritte erzielen.



Führen Sie ein Vokabelheft



Auch wenn heute alles immer digitaler wird. Schreiben hat noch immer seine Existenzberechtigung. Außerdem haben Studien bewiesen: Schreiben hilft den Lernstoff besser zu behalten. Also nicht nur Laptop und Ipad benutzen, sondern den Bleistift spitzen.



Setzen Sie sich Ziele



Jede Reise beginnt mit einem kleinen Schritt. Setzen Sie sich Etappenziele. So verzweiflen Sie nicht vor der Komplexität der Aufgabe. Außerdem haben Sie ein Erfolgserlebnis wenn Sie Ihr Ziel erreichen. Auf diese Weise motivieren Sie sich stets neu.



Wechseln Sie ab



Versuchen Sie alle Sinnesorgane mit in den Lernprozess einzubeziehen. Hören Sie englische Podcasts. Außerdem sollten Sie auch Englisch lesen. Weiterhin auch Filme auf Englisch ansehen. Englisch schreiben tun Sie ja sowieso in Ihr Vokabelheft. Nur wenn Sie alle Sinne ansprechen, stumpfen Sie nicht ab. So erfrischen Sie den Lernprozess. Weiterhin lernen Sie so effizienter.



Verbinden Sie das Angenehme mit dem Nützlichen



Haben Sie ein Hobby? Warum lesen Sie nicht entsprechende Newsletter und Blogs darüber auf Englisch? Außerdem können Sie die Nachrichten auf Englisch anschauen. Stellen Sie Ihr Handy auf Englisch um. Gehen Sie in ein Irish Pub. So wenden Sie Ihr Englisch in der Praxis an. Dann verpassen Sie Ihrem Lernprozess einen richtigen Turbo.



Benutzen Sie ein richtiges Wörterbuch



Heute sind unbekannte Vokabeln nur einen Mausklick entfernt. Jedoch ist bei Online Wörterbüchern Vorsicht geboten. So schnell man ein Wort online nachgeschlagen hat, so schnell ist es auch wieder vergessen. Aber wenn man mühsam ein Wort in eim Wörterbuch sucht, ist das zunächst mehr Arbeit. Jedoch merkt man sich auch mehr. Schließlich will Ihr Gehirn in Zukunft eine solche Arbeit vermeiden.



Suchen Sie nicht die Perfektion



Besonders am Anfang sind Fortschritte schwer. Fokussieren Sie was Sie bereits gelernt haben. Nicht andersherum. Das Glas ist immer auch halb voll. Freuen Sie sich über kleine Erfolge. Außerdem behalten Sie im Auge, dass eine Sprache ein Kommunikationsmittel ist. Verstanden werden ist zunächst ausreichend. Rethorische Kapriolen kommen später.



Lassen Sie sich veräppeln



Apps eignen sich besonders für Anfänger. Es gibt eine große Auswahl von Lernapplikationen. So kann man bequem zwischendurch mal lernen. Jedoch ergänzen diese Ihren Englisch Lernprozess lediglich. Außerdem stellen sie keinen Ersatz für Bücher und Gesprächspartner dar.